Datenschutzerklärung

1. Wir sind verantwortlich für Ihre Daten

Als Leser der Westdeutschen Zeitung erwarten Sie nichtnur von unserer Berichterstattung, sondern auch bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein hohes Maß an Qualität und Kompetenz.

Wir sind verantwortlich für den Umgang mit Ihren Daten, die wir nach Ihren Wünschen und nach den Vorgaben der deutschen und EU-Datenschutzgesetze verarbeiten. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur verarbeitet, sofern eine Rechtsvorschrift dies erlaubt oder Sie zuvor eingewilligt haben.

Wir, das sind der Verlag Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG, Ohligsmühle 7-9, 42103 Wuppertal als Herausgeber derWestdeutschen Zeitung und als Anbieter des digitalen Dienstes webabo.wz.de und unsere Dienstleister, die Ihre Daten in unserem Auftrag für die unten angegebenen Zwecke verarbeiten (im Folgenden: WZ, wir). Sie erreichen die Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG neben der oben genannten Postanschrift auch per E-Mail unter leserservice@wz.de.

Zu unseren Dienstleistern gehören z.B.IT-Dienstleister wie Rechenzentren und Zahlungsdienstleister. UnserenDienstleistern ist es untersagt, Ihre Daten für andere Zwecke zu verarbeiten.

Eine transparente und rechtmäßige Verarbeitung Ihrer Daten ist für uns von großer Bedeutung. Deshalb sollen Sie durch die nachfolgendenHinweise jederzeit erfahren können, welche personenbezogenen Daten während Ihres Besuchs auf unserer Website und bei der Inanspruchnahme unserer Leistungen und Angebote erhoben werden und wie wir diese verarbeiten.

2. Unser Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz oder zur Datensicherheit haben, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten per E-Mail unter datenschutz@wz.de oder per Post unter Westdeutsche Zeitung GmbH &Co. KG, Datenschutz, Ohligsmühle 7-9, D-42103 Wuppertal.

3. Hinweise zur Datenverarbeitung

3.1 Pflichtangaben

a. Was sind Pflichtangaben?

Wenn bei der Erhebung bestimmte Datenfelder als Pflichtangaben bezeichnet sind, ist die Bereitstellung dieser Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, oder für den Vertragsabschluss, die gewünschte Dienstleistung oder den angegebenen Zweck erforderlich. Eine Bereitstellung liegt in Ihrem Ermessen. Zu den Folgen einer Nichtbereitstellung von Pflichtangaben siehe Ziffer 3.1 b.

b. Folgen des Nicht zur Verfügung stellen der Daten

Ohne die Bereitstellung Ihrer Daten können Sie folgende Dienste der WZ nicht nutzen: Nutzung des Web-Abonnements, Lesen auf wz.de, Kommentieren und Bewerten auf wz.de, Nutzung unseres Leserservices.

Des Weiteren ist die Bereitstellung Ihrer Daten für einen Vertragsabschluss, die gewünschte Dienstleistung oder den angegebenen Zweck erforderlich. Eine Nichtbereitstellung kann zur Folge haben, dass der Vertrag von uns nicht erfüllt bzw. die gewünschte Dienstleistung nicht erbracht oder der angegebene Zweck nicht erreicht werden kann.

3.2 Wofür werden Ihre Daten verarbeitet?

a. Kontaktanfragen

Wir verarbeiten Ihre Angaben zur Beantwortung Ihrer Kontaktanfragen (Art.6 Abs.1 b, f DSGVO). Die Mitteilung Ihres Namens und Ihrer postalischen Adresse bzw. Ihrer E-Mail-Adresse ist dabei erforderlich, um Ihr Anliegen bearbeiten und auf dem entsprechenden Kommunikationsweg beantworten zu können.

Die Angaben aus Ihrer Kontaktanfrage speichern wir nach Beantwortung der Anfrage für 6 Monate für den Fall weiterer Nachfragen. Danach werden Ihre Daten gelöscht, falls es sich nicht um Handels- oder Geschäftsbriefe handelt, diese speichern wir für sechs Jahre (§ 257 Abs. 4 HGB, § 147 Abs.3 AO, § 6 Abs.1 cDSGVO).

b. Registrierung für Ihr Onlinekonto / SSO

Wir verarbeiten Ihre erforderlichen Registrierungsdaten sowie die im Rahmen Ihrer Nutzung freiwillig mitgeteilten weiteren Daten für die Einrichtung und Ihre Nutzung Ihres Online-Kontos, für Ihre Online-Bestellungen/Abonnements und die Teilnahme an Auktionen und Votings und kommentieren und bewerten. (Art. 6Abs.1 b DSGVO).

Die Registrierungsangaben für Ihr Online-Konto speichern wir bis Sie einen Antrag auf Aufhebung Ihres Online-Kontos bei uns eingereicht haben, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen (das können z.B. Ihre Bestellungen sein, s. sogleich c.). Für die Aufhebung des Kontos genügt eine E-Mail an datenschutz@wz.de.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge unter unseren Artikeln hinterlassen, werden ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs.1 f DSGVO gespeichert. Dies erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren oder sonstigen Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt. Hierzu zählen u.a. Beleidigungen, politische Propaganda, etc.

c. Bestellungen und Abonnements

Bei einer telefonischen, einer schriftlichen, einer persönlichen, einer Online- oder einer Bestellung per E-Mail, im Falle eines Abonnements oder sonstigen vertragsbezogenen Anfragen verarbeiten wir Ihre Adress-, Registrierungs-, Kommunikations-, Abonnements-/Kauf- und Finanzdaten zunächst zur Abwicklung der Bestellung, des Abonnements und zur Rechnungsstellung (Art.6Abs.1 b DSGVO).

Ihre für die Bestellung bzw. das Abonnement relevanten Daten speichern wir gemäß der gesetzlichen Anforderungen nach Abschluss der Bestellung bzw. des Abonnements nach den gesetzlichen Vorschriften für sechs Jahre bzw. zehn Jahre (§ 257 Abs. 4 HGB, § 147 Abs.3 AO, § 6 Abs.1 c DSGVO).

d. Werbung zu unseren Verlagsprodukten und -angeboten

• Postwerbung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus Bestellungen, Abonnements und außerhalb des Internets erhobene Daten für Zwecke der Werbung für unsere Verlagsprodukte und -angebote, insbesondere für die Zusendung interessanter schriftlicher Informationen per Post (Art.6 Abs.1 f DSGVO).

• Kundenanalysen
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus Bestellungen, Abonnements und außerhalb des Internet erhobene Daten außerdem im gesetzlich zulässigen Umfang für Kundenanalysen, um die Wünsche unserer Kunden besser kennenzulernen und unser Angebot und unsere Werbung zu optimieren (Art.6 Abs.1 f DSGVO). Die Analysen erfolgen regelmäßig pseudonymisiert auf der Basis einer Kundennummer.

• E-Mail-Werbung
Mit Ihrer Einwilligung, senden wir Ihnen unseren E-Mail-Newsletter und weitere E-Mail-Werbung mit Informationen über unsere interessanten Verlagsprodukte und -angebote zu (Art.6 Abs.1 a, b DSGVO, § 7 Abs.2 Nr.3 UWG). Selbstverständlich können Sie Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Zur Einholung Ihrer Einwilligung verwenden wir online das sog. Double-Opt-in-Verfahren, um zu vermeiden, dass unser Newsletter bzw. weitere E-Mail-Werbung an E-Mail-Adressen von Personen versandt werden, die dies nicht angefordert haben. Hierbei wird auch Ihre IP-Adresse erfasst und zu Dokumentationszwecken gespeichert (Art.6 Abs.1 f, Art.7 Abs.1 DSGVO).

• Telefonwerbung
Mit Ihrer Einwilligung informieren wir Sie auch telefonisch über unsere interessanten Verlagsprodukte und –angebote (Art.6 Abs.1 a, b DSGVO, § 7 Abs.2Nr.2 UWG). Selbstverständlich können Sie Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Wenn Sie uns Ihre Einwilligung online erteilen, wird auch Ihre IP-Adresse erfasst und zu Dokumentationszwecken gespeichert (Art.6 Abs.1 f, Art.7 Abs.1DSGVO).

• Speicherdauer bei Werbung
Ihre für Werbezwecke erhobenen Daten speichern wir solange der Werbezweck fortbesteht bzw. bis uns ein Widerruf Ihrer Einwilligung oder Ihr Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten für Werbezwecke erreicht. Auskunft über die Dauer der Speicherung Ihrer Daten erhalten Sie individuell durch Anfrage bei unserem Datenschutzbeauftragten (siehe 2.).

• Zweckänderung
Sollten wir die Zwecke der Verarbeitung im Laufe der Zeit ändern, werden wir Sie über eine Aktualisierung dieser Hinweise zum Datenschutz vorab informieren.

e. Verlängerung der Speicherfristen

Die angegebenen Speicherfristen können sich entsprechend verlängern, wenn im Einzelfall, insbesondere wenn die Daten für verschiedene Zwecke verarbeitet werden, eine längere gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfrist besteht.

4. Wie sicher sind Ihre Daten?

Wir treffen technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen und den Schutz Ihrer Rechte und die Einhaltung der anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen der EU und der Bundesrepublik Deutschland zu gewährleisten.

Die ergriffenen Maßnahmen sollen die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten auf Dauer sicherstellen und bei einem physischen oder technischen Zwischenfall rasch wiederherstellen.

Unsere Mitarbeiter sind selbstverständlich schriftlich zur Vertraulichkeit verpflichtet (Datengeheimnis).

5. Was sind Cookies und wofür werden sie verwendet?

5.1 Cookies

"Cookies" sind kleine Dateien, die wir mittels Ihres Webbrowsers oder anderen Programmen auf Ihr Endgerät übermitteln. Diese werden lokal auf Ihrem Endgerät abgelegt und für einen späteren Abruf bereitgehalten. Wir und unsere Dienstleister setzen Cookies ein,

• um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen (Art.6 Abs.1 a DSGVO),
• um die erforderlichen technischen Funktionen zu ermöglichen und sicherzustellen (z.B. bei Bestellungen) (Art. 6 Abs.1 a, b, f DSGVO),
• um die Besuche auf unserer Website anonymisiert oder pseudonymisiert zu analysieren (Webtracking) (Art.6 Abs.1 a DSGVO),

Sitzungs-Cookies werden nur für die jeweilige Sitzung eingesetzt. Sie speichern Informationen über den Benutzernamen, die Benutzerrechte, die Gültigkeit der Sitzung und bei der Verwendung der Suchfunktion die Suchbegriffe. Diese Cookies werden nach dem Beenden der Sitzung, d.h. nach dem Verlassen unserer Website oder mit dem Schließen des Browserfensters wieder gelöscht.

Andere Cookies verbleiben für einen längeren Zeitraum (bis zu 120 Monate) auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder zu erkennen (persistente Cookies).

5.2 Deaktivierung von Cookies

Sie können Ihren Webbrowser so einstellen, dass er Sie beim Setzen von Cookies benachrichtigt oder alle oder zumindest bestimmte Cookies ablehnt, um Webtracking grundsätzlich zu verbieten. Wenn Sie Cookies mithilfe Ihres Browsers deaktivieren, dann werden jedoch verschiedene Funktionen auf unserer Website für Sie nicht mehr nutzbar sein. Über die folgenden Links können Sie sich über diese Möglichkeit für die am meisten verwendeten Browser informieren:

• Explorer: https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies
• Firefox: http://support.mozilla.org/de/kb/cookies-informationen-websites-auf-ihrem-computer
• Google Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&answer=95647
• Safari: https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/mac
• Opera: http://help.opera.com/Linux/12.10/de/cookies.html

6. Webtracking (pseudonymisiert und anonymisiert)

6.1 Google Analytics

Für unsere Website benutzen wir Google Analytics, inklusive der Funktion Google Signals, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited („Google“) auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs.1 a DSGVO. Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Durch die Aktivierung der IP-Anonymisierung auf unserer Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website anonymisiert auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen für uns zu erbringen.

Die Google Analytics Funktion Google Signals setzt ein sogenanntes Cross-Device-Tracking ein. Wenn Nutzer in das Google Netzwerk eingeloggt sind und personalisierte Anzeigen aktiviert haben, kann Google eine ganzheitliche Sicht auf die Interaktion dieser Nutzer mit einer Online-Property in verschiedenen Browsern und Geräten entwickeln. Geräteübergreifende Berichte enthalten ausschließlich zusammengefasste Daten. Daten einzelner Nutzer werden nicht offengelegt. Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer gekürzten IP-Adresse) sowie dieVerarbeitung dieser Daten durch Google auch verhindern, indem sie das unter demf olgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:
http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google:
https://policies.google.com/technologies/partner-sites?hl=de
https://olicies.google.com/technologies/ads?hl=de
https://dssettings.google.com/anonymous

7. Datenschutz-Präferenz-Center

Sie können Ihr Recht auf Einwilligung jederzeit widerrufen und nicht notwendige Cookies deaktivieren. Klicken Sie dazu bitte auf den Button "Cookie-Einstellungen", um ins Datenschutz-Präferenz-Center zu gelangen.

Cookie-Einstellungen

8. Widerspruchs- und Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen (Art.21 Abs.1 DSGVO).

Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen (Art.21 Abs.2 DSGVO) oder eine erteilte Einwilligung widerrufen möchten, genügt jederzeit eine kurze Nachricht an unseren Datenschutzbeauftragten per E-Mail: datenschutz@wz.de oder per Post Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG, Datenschutz, Ohligsmühle 7-9, D-42103 Wuppertal.
Ihre Daten werden dann nicht mehr für entsprechende Zwecke der Werbung verarbeitet.

Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerspruch bzw. Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt dadurch unberührt.

9. Ihre Rechte als Betroffene

Wenn Sie Fragen zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben, erteilen wir Ihnen selbstverständlich gerne Auskunft über die Sie betreffenden Daten (Art.15 DSGVO).

Sie haben bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung (Art.16 DSGVO), Löschung (Art.17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art.18 DSGVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art.21 DGSVO) und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art.20 DSGVO).

Bitte wenden Sie sich in all diesen Fällen an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe oben 2.) unter den dort genannten Kommunikationsadressen.

Außerdem haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde (Art.77 DSGVO, § 19 BDSG).

10. Änderungen

Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, den Inhalt der vorliegenden Hinweisezum Datenschutz für die Zukunft anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese jederzeit zu ändern. Wir werden die geänderte Version der Datenschutzhinweise ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen. Wenn Sie uns wieder besuchen, sollten Sie sich daher die Datenschutzhinweise erneut durchlesen.